Barbara Heinisch: Prozessmalerei

Erste Aktionen begannen 1975 mit dem "Durchbruch" im Gemälde, es folgten das "Blindportrait" in 1976 und 1977 die erste interaktive Prozessmalerei;... die später in 2004 vom Kunsthistoriker Michael Klant (Uni Freiburg) unter Malerei als Eeignis, gemeinsam mit 8 Künstlern , darunter Pablo Picasso, Jackson Pollock und Yves Klein genannt wurde ("Kunst in Bewegung", Hatje Cantz). Mehr über mein künstlerisches Konzept [51 KB]

Start of first action in 1975 with the "Durchbruch", following with "Blindportrait" in 1976 and 1977 with the first interactive process painting;... and later on in 2004 from the art historian Michael Klant (Uni Freiburg) included in Malerei als Ereignis [painting as an event] together with 8 artists, among them Pablo Picasso, Jackson Pollock and Yves Klein ("Kunst in Bewegung" [art in motion], Hatje Cantz).

Barbara Heinisch - Erster Durchbruch

Selbstportraet_1975


Erste Aktion mit Durchbruch 1975 [10.131 KB]


gefilmt von Rainer Fetting in seinem Berliner Atelier.

Barbara Heinisch - Blindportrait


Blindportrait 1976 [16.951 KB]


gefilmt von Helmut Geisert in meinem Berliner Atelier.

Barbara Heinisch - Malerei als Ereignis


Malerei als Ereignis 1977 [16.662 KB]


Aktion mit Claudia Ammann, gefilmt von Helmut Geisert, in meinem Berliner Atelier.

Barbara Heinisch - Painting as an Event


Die Filme wurden im Format S 8 gedreht; der Filmtransfer auf DVD wurde von der GM Bildproduktion, Bonn und die Bearbeitung von Kurt Ernst Köhler durchgeführt.